Essbare Insekten — Eine Alternative Proteinquelle mit Zukunftspotenzial

von Verband für Alternative Proteinquellen e. V.
Veröffentlicht durch Thomas Christensen
Veröffentlicht am 05.04.2022­ |  Aktualisiert am 01.06.2022
 
Artikel Bild
Bildrechte bei Folke Dammann SNACK-INSECTS

EU lässt Mehlwurm als neuartiges Lebensmittel zu


Am 3. Mail 2021 haben Mehlwürmer als erstes Insekt überhaupt in der Europäischen Union die Zulassung als neuartiges Lebensmittel erhalten. Die EU-Länder stimmten einem Vorschlag der Europäischen Kommission zu, wonach der Verzehr von getrockneten gelben Mehlwürmern im Rahmen der Novel Food Verordnung zukünftig erlaubt sein soll. Nach der Veröffentlichung im EU Journal, die noch vor dem Sommer 2021  erwartet wurde, darf der gelbe Mehlwurm demzufolge in der gesamten EU kommerzialisiert werden - eine Entwicklung, die auch die BALPro-Arbeitsgruppe "Speiseinsekten Deutschland" begrüßt.

Insektenbasierte Herstellung von Lebensmitteln ist ressourcenschonend und klimafreundlich

Artikel Textblock Bild
Copyright: Foto Burger: Kupfer Innovative Food GmbH - Foto Produktgruppe: snack-insects.com


Dies ist insbesondere deshalb von enormer Bedeutung, weil die insektenbasierte Herstellung von Lebensmitteln deutlich ressourcenschonender und klimafreundlicher ist als die konventionelle Fleischproduktion. So verbraucht beispielsweise die Herstellung von insektenbasierten Lebensmitteln laut Welternährungsorganisation bis zu zwölfmal weniger Futtermittel als die der äquivalenten Menge an Rindfleisch, wodurch auch der Wasser- und Flächenverbrauch verringert wird.

 

Außerdem enthalten Insekten neben hochwertigen Proteinen mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe und Vitamine, was sie zu einem echten Fitnesssnack macht. „Einerseits soll durch die Tätigkeiten unserer Arbeitsgruppe ein Wirtschaftssektor mit hohem Potenzial weiter wachsen,“ erklärt Christian Bärtsch, Gründer und CEO des Startups Essento Insect Food GmbH, das im Jahr 2017 den ersten Insekten-Burger in den Schweizer Einzelhandel gebracht und das Sortiment mit Snacks und Proteinriegel ergänzt hat. „Andererseits möchten wir eine dauerhafte, nachhaltige Veränderung der Ernährungsgewohnheiten unserer Gesellschaft erreichen.“

... und trifft den Zeitgeist

Artikel Textblock Bild
Copyright: Foto Essento Insect Food GmbH

Der BMEL Ernährungsreport 2020 zeigt, dass die BALPro-Arbeitsgruppe mit diesen Zielen den Zeitgeist trifft. Hier gaben rund 41 Prozent aller Befragten an, in dem verstärkten Konsum von Lebensmitteln aus Insekten einen geeigneten Weg für den Speiseplan von morgen zu sehen. Unter den jungen Befragten zwischen 14 und 29 Jahren waren sogar rund 50 Prozent für einen solchen Wandel offen. „Aufgrund solcher Entwicklungen halten wir unser Ziel, essbaren Insekten den verdienten Platz auf den Tellern in Deutschland einzuräumen, auch für realistisch”, erläutert Baris Özel, Gründer und Geschäftsführer der Bugfoundation GmbH, die den bundesweit ersten Insekten-Burger herstellt und großflächig im Einzelhandel sowie der Gastronomie vertreibt.

 

Auch das wirtschaftliche Potenzial der insektenbasierten Lebensmittelproduktion sollte nicht unterschätzt werden, denn laut einer aktuellen Umfrage der BALPro-Arbeitsgruppe werden hier in den kommenden Jahren bundesweit hunderte neue direkte und indirekte Arbeitsplätze entstehen. „Unser Verband unterstützt Innovationen im Protein-Bereich, die wirtschaftlich effizient und ökologisch vorteilhaft sind und freut sich auf die Zusammenarbeit mit der BALPro-Arbeitsgruppe“, erklärt Michelle König, Community Managerin des Verbands für Alternative Proteinquellen e.V.

Verband für Alternative Proteinquellen e.V.

Artikel Textblock Bild
Verband für Alternative Proteinquellen e.V.

Weltweit essen rund zwei Milliarden Menschen täglich Insekten, und seit einigen Jahren landen die Tiere in Form von Burgern, Chips und Proteinriegeln auch hierzulande immer häufiger auf dem Teller. Um diese Entwicklung zu fördern, die ein enormes Potenzial für die Wirtschaft, die Umwelt und unsere Gesundheit birgt, hat sich innerhalb des Verbandes für Alternative Proteinquellen e.V. (BALPro) eine Arbeitsgruppe zusammengeschlossen. Das Team besteht aus Startup-Gründer/-innen und Innovator/-innen, die sich der Etablierung essbarer Insekten in Deutschland und Europa widmen.

 

Die Hauptziele der BALPro-Arbeitsgruppe sind einerseits die Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung, die politische Gleichstellung der insektenbasierten Lebensmittel mit anderen hochwertigen Produkten sowie die Schaffung einer Möglichkeit zum Austausch zwischen den Akteuren der Branche. Andererseits soll gemeinsam an einer lokalen, effizienten und innovativen Produktionsinfrastruktur gearbeitet werden, die offene Kreisläufe schließt, und eine nachhaltige Wertschöpfungskette in Deutschland etabliert.

 

Hierbei wird besonderer Wert auf klare, bundesweite Regelungen bezüglich der Insektenzucht und -verarbeitung gelegt, die länderübergreifende Unterschiede und Unklarheiten endgültig beseitigen sollen. „Unsere Arbeitsgruppe möchte zusammen mit Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft Ansatzpunkte finden, die eine politische Förderung der Thematik rund um Speiseinsekten ermöglichen“, erläutert Marc Schotter, Gründer der Insnack GmbH, einem Berliner Startup, das sich auf die Herstellung von insektenbasierten Knabbersnacks spezialisiert hat. „Auf diese Weise sollen industrielle Infrastrukturen geschaffen und Herausforderungen gemeinsam bewertet und bewältigt werden.“

 

Initiatoren:
Christian Bärtsch (Essento Insect Food GmbH)
Baris Özel (Bugfoundation GmbH)
Marc Schotter (INSNACK GmbH)
Folke Dammann (Snack Insects)

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei balpro.de

Über den Autor

Verband für Alternative Proteinquellen e. V.

ist eine unabhängige Plattform für einen Austausch zwischen Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sowie Anlaufstelle für Innovatoren und Multiplikatoren.

Die Fotos wurden freundlicherweise zur Verfügung gestellt von:

 

snack-insects.com

 

Kupfer Innovative Food GmbH

 

Essento Insect Food GmbH

 

Über den Autor

Verband für Alternative Proteinquellen e. V.

ist eine unabhängige Plattform für einen Austausch zwischen Gesellschaft, Wirtschaft und Politik sowie Anlaufstelle für Innovatoren und Multiplikatoren.

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.