Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Arbeiten im Ausland

  1. #1
    Registriert seit
    28.07.2013
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Arbeiten im Ausland

    Hallo, liebe Bäcker

    Ich komme aus Österreich und bin jetzt 32 Jahre alt und hatte schon immer den Traum ins Ausland arbeiten zu gehen, eventuel dort auch leben, das steht noch in den Sternen...

    2010 absolvierte ich den Bäckermeister und habe schon in 3-4 großen Firmen gearbeiten und meine Erfahrungen gesammelt

    Ich habe mich auch schon sehr viel eingelesen hier im Forum und mir ist bewusst, was auf mich zukommt (Arbeitsverträge, Visum, Miete ect....)

    Mein Plan wäre für 2014, da ich noch einiges hier verkaufen muss, was mich sinnloses Geld kostet wenns nur rumsteht (Auto ect..)

    Gereist bin ich auch schon mehrere male im Ausland, Asien, USA ect...

    Wohin ich genau gehen will, weiß ich leider noch nicht, New York würde mir sehr gut gefallen, aber ich bin für Meinungen und selbsterfahrungen offen...

  2. #2
    Registriert seit
    23.12.2007
    Ort
    Kuala Lumpur
    Beiträge
    239
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Arbeiten im Ausland

    Hallo Peter,

    Bevor du den Sprung ins Ausland wegen willst, musst du dir ueberlegen, was oder wo du in x Jahren sein willst.
    Willst du nur mal so im Ausland herumtingeln und dann wieder nach Hause kommen. Oder willst du dir ein neues
    zu Huse im Ausland aufbauen. In was fuer Firmen willst du arbeiten?
    Du musst dich spezialisieren zwischen Hotelgewerbe, Industrie und in groessern handwerklichen Baeckereien.
    Bist du Baecker und Konditor, ist das Hotelgewerbe ein optimaler Arbeitsplatz.
    Ich persoenlich wuerde Europe und USA als Arbeitsorte nicht in Betracht ziehen.
    Sued Amerika, Afrika, Mittlerer Osten und Asien sind Orte wo du den Anfang machen koenntest.
    Bist du verheiratet, wuerde Ich mir das ganze sorgfaeltig ueberlegen ins Ausland zu gehen.
    Wenn du ins Ausland gehen willst, solltest du ein finanzielles Sicherheitspolster haben das dich ueber Wasser
    haelt, oder deine Eltern haben noch ein Bett frei fuer den Nofall. Ich persoenlich habe diesen Nofall einmal
    fuer 6 Wochen in Anspruch nehmen muessen.
    Als Fremdsprache(n), solltest du mindestens Englisch koennen. Damit kommst du in Asien und im Mittleren Osten
    weiter. Fang schon mal an deinen Lebenslauf auf Englisch zu verfassen. Das heisst dann CV oder resume. Scan deine ganzen
    Zertfikate, Meisterbriefe, Reisepass, ... ein, damit du dieses zur Hand hast.
    Wenn du einen Job im Ausland suchst, kannst ueber Lebensmitteljob Glueck haben. Hatte 2 meiner Jobs hier gefunden.
    Willst du ins Hotelgewerbe oder in die Industrie, musst du auf anderen Netzwerken suchen oder dein Profil reinstallen.
    Wenn du ins Hotelgewerbe willst, solltest du Bilder deiner Kreationen zur Hand haben. Damit du zeigen kannst was
    deine Faehigkeiten sind. Willst du nach Saudi Arabien gehen, koennte Ich dir eine Kontaktemail geben.
    Bist du fuer 2 bis 4 Jahre im Ausland, koennte dieses ein guter Karriereschub sein, wenn du wieder nach Dutshland gehen willst.
    Bist du laenger als 8 Jahre im Ausland sind deine Chancen auf eine Rueckkehr, einen Job zu finden geringer (Erfahrungswert).

    Meik70

  3. #3
    Registriert seit
    28.07.2013
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Arbeiten im Ausland

    Hallo Meik vielen Dank für deine Antwort!

    Also ich komme ja aus Österreich und nicht Deutschland,
    ob ich wirklich für immer dort bleiben will oder möchte kann ich jetzt noch nicht sagen, das hängt von vielen Faktoren ab, ich kann z.B. mit vielen Kulturen gut umgehen und diese auch verstehen,
    Asien würde mir sehr gut gefallen, ich bin nur Bäckermeister und mit Konditorei habe ich gar keine Erfahrung, daher würde Hotel ect.. für mich nicht in Frage kommen
    Dass ich ein gewisses Kapital an Summe anlegen sollte ist mir klar, will mich da auch gut absichern, falls was schief läuft.

    Englisch kann ich gottseidank sehr gut, ich bin Single und habe keine Kinder, Frau ect.. also wäre das schon mal etwas unkomplizierter

    Süd Amerika könnte ich mir auch vorstellen, Saudi Arabien ebenfalls aber ich denke nicht für immer...

    Das ganze wäre sowieso erst frühestens nächstes Jahr geplant, ich muss noch Geld sparen bis dahin

    Vielen Dank Gruss Peter

  4. #4
    Registriert seit
    20.02.2012
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Arbeiten im Ausland

    Hallo Peter,
    ich habe auch hier inseriert (Baecker nach Pattaya) und bin deshalb auf der Suche nach einem Baecker, der sein Handwerk versteht. Ich habe mit meiner Firma eine Thai-Baeckerei uebernommen und will sie, nachdem die Vorbesitzerin einen fatalen Strategiefehler begangen hat, als reiner Hobbybaecker wieder zu alter Bluete bringen. Aber die fachliche Begleitung des Aufschwungs durch einen Fachmann ist mir als Marketingmann natuerlich viel lieber. Zusaetzlich ist in Thailand "Made in Germany" wirklich aktuell, wobei niemand merkt, ob der Baecker aus Oesterreich kommt (sollte als Scherz verstanden werden!).
    Ich hatte bisher genuegend Bewerbungen auf meine Anzeige. Dennoch ist es wegen der komplizierten und strengen Thai-Gesetze fuer mich ein Risiko, einen Fremden "einfach so" einzustellen. Ich muss, ob ich will oder nicht, fuer einen fremden Arbeitnehmer zusaetzlich 4 (vier) Thai einstellen und 2 Millionen Baht (etwa 50,000 Euro) in die Firma stecken. Wohlgemerkt, fuer nur einen einzigen Arbeitsplatz, der von einem Fremden belegt wird. Da kann man also sehr schnell arm werden und wenn man dann noch eine Niete einstellt, kann man hinterher das Handtuch werfen. Richtig?
    Ich suche daher einen Baecker, der Firmenanteile erwirbt. Damit schlage ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Erstens brauchts die riesigen Investitionen nicht und zweitens arbeitet jemand, der eigenes Geld investiert hat meist aus Eigeninteresse besser und kalkulierbarer. Man muss ihn daqnn natuerlich auch am Gewinn beteiligen. Das ist nur fair. Eben so, wie frueher die Matrosen angeheuert wurden - da bekam jeder seinen Anteil am Erfolg der Tour. Also hat sich jeder angestrengt, vom Schiffsjungen bis zum Kapitaen.

    Das war mal die Sicht eines Arbeitgebers im Ausland. Ich wollte auch mal klarstellen, dass es im Ausland viele Probleme gibt, die gemeistert werden muessen. Wer also ins Ausland moechte, sollte seine Arbeitnehmerdenkweise fallen lassen, wie viele Weltreisende dies hier im Forum direkt oder indirekt bestaetigen. Im Ausland muss man sich voll engagieren. Man ist meiner Meinung nach eine "eierlegende Wollmilchsau", die sich meist unter Wert verkauft. Aber man ist erfolgreich und gluecklich.
    Ich jedenfalls komme nur noch wegen Behebung gesundheitlicher Probleme nach Deutschland. Als steuerzahlendes aktives Mitglied des Unsozialstaats kann man mich in Deutschland voll vergessen. Lieber nehme ich so manche Unbequemlichkeit oder uns Unverstaendliches im Ausland in Kauf.

    Vielleicht haben diese Worte einigen geholfen, die "wild entschlossen" auswandern wollen. Also, wer es ernst und gewissenhaft meint, sollte es wagen. Kandidaten, wie sie in den Auswanderersendungen gezeigt werden, sollten besser in die Rentenkasse einzahlen. Vielleicht haben sie da mehr Glueck auf lange Sicht.
    Gruss aus Thailand

  5. #5
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Kanada
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Arbeiten im Ausland

    Sehr geehrte Damen und Herren!

    Mein Name ist Maik und bin 31 Jahre alt. Zur Zeit arbeite ich als Backstubenleiter einer deutschen Baeckerei, in der Naehe von Toronto. Ich interessiere mich sehr fuer andere Laender und Kulturen. Meine Bereitschaft,
    um neue Sprachen zu lernen ist sehr hoch. Ich interessiere mich sehr fuer Asien und war
    auch schon mehrmals in Japan und Korea. Mein Interesse beschraenkt sich daher auf China, Japan und Korea. Meine Arbeitsorte waren, Deutschland, Schweiz, Australien und Neuseeland. Ich bin noch bis zum 31.12.2013 als Backstubenleiter in Kanada beschaeftigt. Am 10.01 werde ich wieder in Deutschland sein und ab diesen Datum voll einsatzfaehig! Falls sie also einen jungen und engagierten Baecker suchen, wuerde ich mich ueber ihr Interesse sehr freuen!
    Geändert von Thomas Christensen (04.12.2013 um 11:09 Uhr) Grund: Email entfernt

  6. #6
    Registriert seit
    07.02.2014
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Arbeiten im Ausland

    Hallo Peter (?), falls Du dich für Kalifornien (Los Angeles) entscheidest, lass es mich wissen. Lucie

  7. #7
    Registriert seit
    28.07.2013
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Arbeiten im Ausland

    Hallo Bäckergemeinde meine suche ins Ausland wäre ab Oktober fix machbar, ich hoffe es lässt sich was finden, schreibt mich bitte an

    Danke Gruss Peter

  8. #8
    Registriert seit
    25.09.2014
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Arbeiten im Ausland

    Ein Kollege von mir sucht einen Bäcker fuer ein jahr nach Shanghai, China, wenn wer interesse hat bitte schreibt mir zu cfo at doratoholdings punkt com muss kein Meister sein Geselle ist auch kein problem solange er mindestens 4 Jahre Berufserfahrung hat.
    Gruss Georg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Arbeiten im Ausland
    Von rumpi im Forum Fleischerhandwerk intern
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.01.2019, 09:06
  2. Arbeiten als Bäcker im Ausland/Weltweit, eure Erfahrungen ???
    Von Roggenbrot im Forum Auswandern oder als Bäcker im Ausland arbeiten?
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.11.2012, 19:20
  3. Arbeiten im Ausland
    Von Matthias K. im Forum Auswandern oder als Bäcker im Ausland arbeiten?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 19:50
  4. Wo kann man als Bäcker am Besten im Ausland arbeiten?
    Von xxmausx im Forum Auswandern oder als Bäcker im Ausland arbeiten?
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 09:32
  5. Arbeiten im Ausland als amtlicher Fachassistent
    Von Leif im Forum Fleischerhandwerk intern
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 23:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •