Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Augenkontakt

  1. #1
    Heiko2 Gast

    Augenkontakt

    Hallo @ all.
    Kann mir jemand erklären warum wie z.B.zu meiner Person, meine Meister und Vorgesetzten bei einem Anschiss oder Mängelrüge nicht in der Lage sind mir in die Augen zusehen und oder einen anderen Angestellten dabei ansehen?
    Bin nicht in der Lage dies zu Deuten da ich noch nie mit solchen Leuten zu tun hatte.
    Denke es ist eine sache von gegenseitigem Respekt das man jemanden in die Augen sehen sollte.(Ausser man hat etwas zu verstecken)
    Gruss Heiko

  2. #2
    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    69
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Augenkontakt

    Hallo Heiko.

    Das wird Dir immer mehr begegnen. Die Leute da draussen haben immer mehr Hemmungen und sind unsicher. Und das drückt sich eben darin aus, dass sie Dir nicht in die Augen sehen, wenn Sie mit Dir reden oder Dich anmeckern. Und es gibt immer weniger, die für das was sie tun, auch die Verantwortung übernehmen. Das ist dann der nächste Punkt. Jeder versteckt sich hinter dem anderen.
    Achte mal drauf: Alle sagen immer nur "MAN kann dieses oder jenes tun." oder "Könnte MAN ja mal ausürobieren." Statt "ICH habe das gemacht, weil.... "

    Ich persönlich finde das schade. Aber es ist wohl nicht zu ändern.

    Gruß, Markus.
    Wo die Sonne der Ästhetik tiefsteht, werfen auch Bucklige lange Schatten.....

  3. #3
    Heiko2 Gast

    AW: Augenkontakt

    Heute wieder so eine Situation.Es ging um die Handhabung des Ofen.
    Wir sollen jeden Tag die selben Parameter einhalten.
    Volgendes: Haben 10 Stikkenöfen.Es ist natürlich unmöglich alle nonstop voll zu halten.Einige stehen 1-2Stunden Leer.Was tu ich als logische folge?!?
    Stelle diese Öfen 10-15Grad Runter damit das nächste freigeschoben Brot nicht die Volle unbarmherzige Power abbekommt.(um extremes Rundziehn zu vermeiden)Denke natürlich im Voraus das ich dies bei Kasten und Sauerbroten nicht mache.Nur bei Weizenmisch.
    "Blödsinn" meinte einer meiner Vorgesetzten.
    Aber wieder ohne mir in die Augen sehen zu können.
    Tja.Dazu kam noch das meine These anhand eines von ihm durchgeführeten Brotbackversuch bewiesen wurde, wobei er nur noch mit blick auf den Boden sagte ,ich solle 15 min vom Backprogramm abziehn.

  4. #4
    Registriert seit
    13.05.2001
    Ort
    Schallstadt bei Freiburg
    Beiträge
    686
    Blog-Einträge
    14
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Augenkontakt

    Es ist von großem Vorteil, wenn man mit "dem Kollegen" ein freundschaftliches oder zumindest kollegiales Verhältnis pflegt, dann kann man auch kontrovers diskutieren ohne das gleich der Rolladen runter geht!
    Thomas Christensen
    Herausgeber von lebensmittelwelt.de

    Nutze unsere vielen kostenlosen Angebote!


  5. #5
    Heiko2 Gast

    AW: Augenkontakt

    Ich versuche es ja immer und immer wieder.Bin höfflich und gebe keine wiederworte.Doch von dennen nur Verachtung und Spott.
    Muss jeder selber wissen in wie weit jemand Kultur hat.
    Möchte auf keinen fall in dennen ihrer Schiene reinrutschen.
    Gruss Heiko

  6. #6
    Heiko2 Gast

    AW: Augenkontakt

    Und heute wieder.Weil der Teig mist war sind unsere Partybaguettes nix geworden.Sagt man dem Teigmacher bescheid, kann das nicht die ursache gewessen sein.Egal.
    Meister geht zum "Neuen Ofenleiter" scheisst ihn an.
    Er nur Schulterzucken.
    Was nu?Er kommt zu mir.Schreit und Scheisst mich an und sagt "das ist doch wohl nicht ihr ernst diesen mist rauszugeben".
    Und das alles ohne mir in die Augen zusehen.
    Habe mich nur umgedreht und Gelacht.
    Gruss Heiko

  7. #7
    Registriert seit
    22.11.2017
    Beiträge
    26
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Augenkontakt

    Dieses nicht in die Augen schauen kann auch eine Art unterwürfigkeit bedeuten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •