Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Messverfahren von Brotleiben... o.0

  1. #1
    Registriert seit
    11.01.2008
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    Messverfahren von Brotleiben... o.0

    Hey leute.
    Ich habe mal eine frage und erhoffe mir recht viele und gute antworten.
    Mein lil Bro ist in einer ergotherapie.
    Darin bekommt er sogenannte geheimaufträge, die er binnen kurzer zeit lösen soll. er darf sich hierzu hilfe vond ritten heranholen.

    hört sich jetzt an, als ob das nicht ins backforum passt, aber lest euch pls mal den text durch.

    deswegen einfach mal :

    "Die königliche Drachenküche steht vor einer Problem. Einer ihrer Brotlieferanten scheint sie zu betrügen. Wie sich herausgestellt hat, wiegen einige Brotleibe nur 950 Drachogramm anstatt des vorgeschirebenen Drachenkilo. Sie unterscheiden sich aber rein äußerlich in keinster weise von den ausreichend schweren brotleiben. Jeder der 15 Brotlieferanten liefert 50 Brotleibe jeden Tag. Um den betrüger zu entlarven hat man den viel beschäftigten Drachenmarschall Dracho Detekto um hilfe gebeten. Der Drachenmarschall erscheint am nächsten morgen. Der Chefkoch witzelt: "Viel spass beim wiegen." doch dracho detekto antwortet gelassen: " Ich benötige nur eine Messung!" Taifun der zugehört hat um zu lernen wundert sich wie Dracho Detekto auf diese Weise den Betrüger finden will. Könnt ihr im Helfen????"

    So ^^ das ist der text. Taifun ist der kleine drache um den es sich in der ergotherapie handelt falls die frage aufkommen sollte.

    das das jetzt pro tag 750 brotleibe sind, weiß ich auch schon, aber mit was für einem messverfahren schafft man es alle brotleibe mit einem mal zu messen und so auch gleichzeitig die 50 Brote des einen Lieferanten der betrügen soll ausfindig zu machen???

    Wär cool, wenn ihr einige ideen hättet, oder mir sogar genau etwas schildern könnt ^^

    Mfg Irvine ^^

  2. #2
    Registriert seit
    27.12.2005
    Ort
    Langenfeld,NRW, Deutschland
    Alter
    32
    Beiträge
    31
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Messverfahren von Brotleiben... o.0

    ......................... ..

  3. #3
    Registriert seit
    29.12.2007
    Beiträge
    19
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Messverfahren von Brotleiben... o.0

    haha ich habs verrate es aber noch nicht...

  4. #4
    Registriert seit
    27.12.2005
    Ort
    Langenfeld,NRW, Deutschland
    Alter
    32
    Beiträge
    31
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Messverfahren von Brotleiben... o.0

    hey stroch,

    also hab da auch so eine idee oder vermutung aber ist glaub ich nicht ganz korekt .... weil mit "einem" mal abwiegen ist ja ein dehnbarer begriff ne ;-)
    würde mich frreun wenn du die tage mal deine lösung online stellst (mit rechen weg)

  5. #5
    Registriert seit
    29.12.2007
    Beiträge
    19
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Messverfahren von Brotleiben... o.0

    Naja hier mein lösungsvorschlag... Weis aber nicht ob das stimmt.

    Für die Messung nimmt man vom ersten Liferanten ein Kilo-Brot, vom zweiten zwei, vom dritten drei, usw.

    Die Wiegung sollte dann 1+2+3+4+5...+15 = 120Kg

    Angenommen der siebte Liferant würde hier bescheissen dann würde die messung nur noch 119,65Kg ergeben...
    Beim zehnten noch 119,5Kg...

  6. #6
    Registriert seit
    23.01.2008
    Beiträge
    10
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Messverfahren von Brotleiben... o.0

    Grins. Das scheint bzw ist richtig. Aber warum so schwer? Von jeden Bäcker je nur ein Brot. (1+1+1+1.....= 15) Wenn der siebte betrügt hat er nur 6,95kg. Ist im Prinzip das Gleiche nur einfacher.
    Gruß

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •