Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Kann ich es schaffen???

  1. #1
    Registriert seit
    21.12.2005
    Beiträge
    13
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage Kann ich es schaffen???

    So jetzt habe ich mal eine frage an die Bäckermeister hier.
    Mal zur Info
    Ich habe 2003 mein Bäckerausbildung erfolgreich abgeschlossen und bei seither im Erziehungurlaub!
    Da mir die Decke hier auf den Kopf fällt und ich beruflich weiterkommem möchte habe ich beschlossen das ich den Meister machen möcht.
    Teil 4 habe ich schon Teil 3 fäng im januar an.
    Tei 1und2 möchte ich dann wenn möglich ende 06 beginnen.
    So nun meine frage:
    Kann ich die Meisterprüfung schaffen ohne große Berufserfahrung????
    ICh backe sehr gerne und auch viel daheim!!!!
    In der Meisterschule bekomm ich ja alles gezeigt!Und wenn ich dann daheim so gut wie es geht fleissig übe müßte es doch schaffbar sein!Oder???
    Wäre über jede antwort dankbar!!!!

  2. #2
    Registriert seit
    29.01.2005
    Ort
    Toronto
    Alter
    60
    Beiträge
    267
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: Kann ich es schaffen???

    Jeder der mich kennt stimmt mir sicherlich zu dass ich hierzu nicht Stellung nehmen sollte.......
    L


    Siegfried Heilemann

    Ich weiss dass ich nichts weis, nach einem Lied von Heinz Ruehmann

  3. #3
    Registriert seit
    16.01.2005
    Alter
    67
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Kann ich es schaffen???

    Wenn du noch ein bischen uebst zuhause, z.Bsp.: Sandkuchen, Apfelkuchen, Pizza und zum Wochenende einen Zopf.
    Dann wirst du es bestimmt schaffen Haben schon viele andere vor dir geschafft Warum du nicht ???

  4. #4
    Registriert seit
    21.12.2005
    Beiträge
    13
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Kann ich es schaffen???

    Zitat Zitat von siegfried1959
    Jeder der mich kennt stimmt mir sicherlich zu dass ich hierzu nicht Stellung nehmen sollte.......
    L
    Bitte erklär mir das mal genauer!!!! Ich kenn dich leider noch nicht!!!
    Viele liebe Grüße
    Patricia

  5. #5
    Registriert seit
    29.01.2005
    Ort
    Toronto
    Alter
    60
    Beiträge
    267
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: Kann ich es schaffen???

    Liebe Patricia,

    ich prangere schon seit Jahren die Ausbildungspraxis in unserem Beruf an. Zum einen jammert jeder, dass wir nicht genuegend gut ausgebildete Fachkraefte haben zum anderen werden die Meisterbriefe weggeschenkt.... Wenn Du durch ein wenig Sandkuchen machen in Deiner heimischen Kueche und mit dem herstellen von Schinken Croissants einen Meisterbrief bekommst dann ist was falsch im System......
    Oft wird angeprangert dass nur noch sogenannte Tuetenbaecker da sind und die Ware ein einheitsbrei der verschiedenen Backmittelhersteller darstellt. Zum anderen spricht man sich dafuer aus, dass Leute ohne jegliche berufliche Praxis zur Meisterpruefung zugelassen werden........ Es war mal so dass man mindestens 5 Gesellenjahre nachweisen musste um uebrhaupt eine Zulassung zur Pruefung zu erhalten, zwischenzeitlich ist es so dass Leute mit 21 einen Meisterbrief im Baecker - und Konditoren Handwerk in der Tasche haben.....
    Ich erwarte von einem Meister einen gestandenen Fachmann der sich in seinem Fach auskennt ohne wenn und aber....., der eine gewisse menschliche Reife hat, die es ihm erlaubt junge Menschen auszubilden und ein Team erfolgreich zu fuehren! Ich glaube nicht dass man sich diese Faehigkeiten in der heimischen Kueche mit Sandkuchen ruehren erlangen kann....!
    Patricia, bitte seh dies nicht als einen persoehnlichen Angriff auf Deine Person. Es ist meine Ansicht, die viele sowieso nicht teilen. Ich meine die Zeiten haben sich geaendert und villeicht ist Dein Weg ja der den man heutzutage geht. Lass Dich durch meine kritische Meinung nicht entmutigen und mach das was Du fuer richtig haelst.
    Wenn Du im Forum ein bisschen stoeberst wirst Du viele Diskusionen zu diesem Thema finden, speziell im alten Forum!

    Wie gesagt dies ist kein persoehnlicher Angriff, sondern stellt nur meine persoehnliche Meinung dar!
    Geändert von siegfried1959 (22.12.2005 um 16:03 Uhr)


    Siegfried Heilemann

    Ich weiss dass ich nichts weis, nach einem Lied von Heinz Ruehmann

  6. #6
    Registriert seit
    21.12.2005
    Beiträge
    13
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Kann ich es schaffen???

    Hallo Siegfried!
    Danke für deine Aufklärung!!!
    Also klar sehe ich es nicht als persönlichen angriff!!!Ich gebe dir sogar recht!!!
    Ich oute mich hier mal als 22 Jährige!!!! Ich habe ja schon den ADA gemacht,und ich finde es auch nicht in ordnung das das Gesetzt gelockert worden ist udn es nun kein mind. alter mehr gibt!
    Ich muß sagen ich bin wohl schon für mein alter ziemlcih weit sonst hätte ich wohl nicht schon 2 Kinder... aber trotzdem finde ich es einfach noch zu Jung um so eine aufgabe auszuführen!!!!Mann ist ja kaum älter als seine Lehrlinge...
    Ja und das mit der unterqualifikation für den Meisterbrief finde ich auch nicht ok.Früher war ein Meister mal... wie du schon schriebst!!!
    Ich mache meine Meister auch nicht um nachher eine Bäckerei zu leiten oder zu arbeiten,dazu wäre ich mir dann viel zu unsicher bei der wenigen berufserfahrung,sonder weil es (leider) die einzige möglichkeit ist im Erziehungsurlaub beruflich in diesem Beruf weiterzukommen ohne das meine Kinder auf mich verzichten müßen!!!!Ich würde so gerne arbeiten gehen,aber ich möchte die erste 3 Jahren ganz für meine Kinder da sein!Ich will miterleben wie sie ihre ersten schritte machen,ihr erstes Wort und und und.Das werde ich wohl in meinem Leben nie mehr erleben dürfen,aber abreiten kann ich später mal noch lange genug.
    Ich mache den meister eigentlich nur weil mein großes Ziehl man der WKD ist!Ich möchte mal Kontrolleur werden.
    Einerseits würde ich auch lieber den Techniker machen,allerding brauche ich dafür 2 jahre berufserfahrung die ich ja nicht habe und außerdem gibt es hier nur die Vollzeitschule.(Es ist unmöglich bis die Kinder mal alt genug sind den ganzen Tag in die schule zu gehen.
    Also bleibt mir nur den Meister.Den kann ich in Teilzeitform machen abens wenn die KIddys schlafen.So habe ich dann viele offene wege ich kann Studieren und und und...

    ICh hoffe du verstehst das ein wenig!!! und sorry für den Roman!!!
    Viele liebe Grüße
    Patricia

  7. #7
    Registriert seit
    16.01.2005
    Alter
    67
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Kann ich es schaffen???

    Du meinst, dass du ziemlich weit bist fuer dein Alter ????
    Ich bezweifle es leicht !! Sonst koenntest du dich entscheiden. [B]Entweder Beruf oder Kinder[B]
    Meiner Meinung nach hast du dich fuer Kinder entschieden, dann gehe diesen Weg. Danach wenn du wieder ins Berufliche Leben zurueckkehrst, dann qualifiziere dich um dann auch ein wuerdiger Meister zu sein. Wenn du zum WKD willst, auch dann solltest du vorher die Qualifikation als Fachfrau besitzen, um auch einem aelteren Meister mit Wuerde entgegen treten zu koennen und ihn auf Missstaende aufmerksam zu machen.

  8. #8
    Registriert seit
    21.12.2005
    Beiträge
    13
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Kann ich es schaffen???

    Ich glaube du hast nicht richtig gelesn!
    Ich schrieb das ich schon sehr reif für meine alter bin,aber ich mich acuh nicht traue nun schin Auszubilden!!!!Das heißt doch wohl eindeutig ich bin für meine alter schon ziemlich reif jedoch für solche tätigkeiten kann man in den alter einfach noch nicht reif genug sein.kapiert????
    Darf ich fragen ob du Kinder hast????
    Ich glaube bestimmt nicht sonst wurdest du mich besser verstehen!!!
    ICh habe ich wohl für meine Kinder entschieden sonst hätte ich keine in die Welt gesetzt und würde arbeietn gehen.
    Ich war das ganze erste jahr nur für mein Kind da und habe sonst nix gemacht!Leider mußte ich dabei erfahren wie schnell man doch gelerntes vergisst!Das will ich aber nicht1Ich will am Ball bleiben!Ich will die zeit des Erziehngsurlaub sinnvoll nutzen!Jetzt habe ich Zeit mich weiterzubilden!Später wenn ich dann wieder arbeiten gehen kann dann will ich Geldverdienen,Erfahrungsa mmel!Verstehst du das???
    Ich weiß genau wenn ich mal den Meistertitel habe werde bich 100%tig nicht (nie) als Meisterin arbeiten gehen!Das geht schon gar nciht weil es hier mit arbreitsplätzen nicht rosig aussieht und ausserdem wer stellt schon eine Meisterin halbtags ein????
    Ich mache den Meister nur als Spungbrett und nichts von meinem gelerntem Beruf zu vergessen!ICH mag den Beruf wirklich sehr!

    ICh fühle mich von dir keines wegs angegriffen sondern bin sogar foh über solche meinungen die mir denkanstöse geben!
    Aber versteh bitte auch das ich meine Meinung verteidigen will!!!
    VIELE LIEBE GRÜßE NACH jERUSAMLEM WO ICH SCHON SOOOO OFT WAS!!!!
    Geändert von Patricia (23.12.2005 um 09:44 Uhr)
    Viele liebe Grüße
    Patricia

  9. #9
    Registriert seit
    16.01.2005
    Alter
    67
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Kann ich es schaffen???

    Naja, zu deiner Antwort wollte ich normal kein Kommentar abgeben. Aber es scheint ich muss, ansonsten verstehst du wohl nicht was ich dir in einem netten Ton sagen wollte im letzten Beitrag.
    1. Ich habe Kinder, welche aber mittlererweile schon den Kinderschuhen entwachsen sind, naehmlich 22 und 25 Jahre alt, dazu hab ich noch 2 Enkelkinder.
    2. Um zum WKD zu gehen oder eine andere Richtung gibt es viele Wege. Warum sich denn mit dem Titel " MEISTER " schmuecken. Weisst du ueberhaupt im tiefsten Sinne was das Wort MEISTER heisst. bedeutet oder aussagt.???
    3. Du gibst doch selber zu, dass dir die Qualifikation fehlt, um z.Bsp. auszubilden. Des weiteren willst du als MEISTER garnicht im Beruf mehr arbeiten. Du willst dich mit einem Titel schmuecken, der dir garnicht zusteht, nur um dadurch leichter in einen anderen Bereich zu kommen. Meiner Meinung nach ist das Missbrauch !!!
    Du willst den Titel machen um nichts aus deiner Lehrzeit zu vergessen, dass wundert mich aber schon. Da solltest du verschiedene Lehrgaenge und Kurse besuchen, welche dein Wissen vertiefen. Meiner Meinung nach lege ich die Pruefung als MEISTER ab, um zu beweissen, dass ich alle Faehigkeiten habe, im Beruf zu bestehen, fachliche Probleme zu erkennen und zu loesen, somit also auch die Faehigkeit habe andere zu unterweisen, sprich Lehrlinge auszubilden.

    Aber heute kann man ja schon den Meister an die Gesellenpruefung anhaengen, dass ist der Grund warum wir keine Meister mehr haben sondern nur noch Titeltraeger, ausgenommen die alten Meister, welche auch noch Berufspraxis nachweisen mussten, bevor sie die Meisterschule besuchten.

    Glaube demnaechst kann man den Meistertitel kaufen, sowie heute schon Doktortitel, und Adelstitel im Internet angeboten werden.
    Geändert von Abed (23.12.2005 um 11:05 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    16.01.2005
    Alter
    67
    Beiträge
    122
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Kann ich es schaffen???

    Was ich noch vergessen habe, fuer eine weiterbildung zum Techniker brauch man eine zweijaehrige Berufspraxis, welche du nicht hast,
    aber fuer nen Meister reicht die Pruefung ohne Berufspraxis. Armes Deutschland, wo soll das noch hinfuehren.
    Ohne dich persoenlich anzugreifen, aber die Aussage dass 2 Kinder beweissen, dass man persoenlich schon sehr reif ist, bezweifle ich. Kinder machen und kriegen ist ein biologischer Vorgang welcher nichts mit dem Grad der Reife zu tun hat.
    Sagt auch garnichts ueber die Faehigkeiten im Persoenlichkeit im Beruf aus.
    Die Reife erkenne ich in der Art wie du hier antwortest mit Worten wie < kapiert ??? > usw....
    Geändert von Abed (23.12.2005 um 11:20 Uhr)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wi kann ich neue Kunden gewinnen?
    Von NRW_Bäcker im Forum Marketing im Bäckerhandwerk
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.10.2018, 22:08
  2. Klöße vakuumieren, wie kann ich das machen?
    Von uli007 im Forum Lebensmitteltechnologie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 14:02
  3. Wie kann man am besten Sachertorten aprikotieren
    Von wolbax im Forum Herstellung von Patisserie- Konditoreiwaren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 12:21
  4. Baumkuchen mit Mehlnester, wer kann helfen?
    Von Armand im Forum Backwarenherstellung allgemein
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 19:51
  5. Mühlencafe kann es jeder eröffnen?
    Von Konditorin82 im Forum Existenzgründung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 10:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •