Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Verpackung benachteiligt alte und behinderte Menschen!

  1. #1
    Registriert seit
    13.05.2001
    Ort
    Schallstadt bei Freiburg
    Beiträge
    686
    Blog-Einträge
    14
    Renommee-Modifikator
    10

    Verpackung benachteiligt alte und behinderte Menschen!

    Folgende Email erhielt ich heute zum Thema Verpackungen, die deutlich macht, wie unüberlegte Verpackungsgestaltung eine große Kundengruppe ausgrenzt:
    Seit ein paar Monaten sitzt mein Mann im Rollstuhl. Im Rehahaus habe ich oft die Mahlzeiten beobachtet. Mir ist aufgefallen, das alle Produkte hygenisch verpackt sind. Es sieht appetitlich aus und schmeckt auch gut.

    Nur einen Haken hat die Sache, es ist behinderten Menschen, genauso wie alten Menschen kaum möglich diese Verpackungen zu öffnen. Haben Sie mal versucht, mit krumm stehenden Fingern eine Portion Schmierkäse zu öffnen? Es wäre schön, wenn Sie an der Verpackung arbeiten würden, damit auch alle Menschen in den Genuss Ihren guten Ware kommen. Mit freundlichen Grüssen ... Frau W.
    Thomas Christensen
    Herausgeber von lebensmittelwelt.de

    Nutze unsere vielen kostenlosen Angebote!


  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    137
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Verpackung benachteiligt alte und behinderte Menschen!

    Das Problem der Frau W. kann ich gut nachvollziehen. Auch als gesunder Mensch scheint es manchmal unmöglich eine Verpackungzu öffen, wobei man zugeben muß, dass sich einige Verpackungen in den vergangenen Jahren schon sehr gebessert haben. Andererseits gibts dann auch Sachen die man einfach nicht begreifen kann, warum sich da niemand mal Gedanken drüber macht, oder ob einige Hersteller ihre eigenen Verpackung nicht einmal auf Alltagstauglichkeit testen.

    Ein Beispiel: Man kauft abgepackten Aufschnitt, dieser Befindet sich in einer wiederverschließbaren Verpackung in der sich ein Kunstoffteller befindet, auf dem der Aufschnitt plaziert ist. Vorne an der Umverpackung ist eine Klebelasche, die man aufreißt. Jetzt kann man den Kunstoffteller herausziehen und sich eine Scheibe nehmen. Problem: Die Wurstscheiben liegen verkehrtrum gestapelt. Die hinterste Scheibe ist die oberste, jetzt muss man den ganzen Kunststoffteller rausnehmen und ihn dann hinterher wieder mühselig reinzufriemeln.

    Wenn jetzt der Hersteller bei der Verpackung, bevor die Wurst eingeschweißt wird, einfach den Teller dreht, würde es viel einfacher sein.

  3. #3
    Registriert seit
    12.06.2009
    Ort
    Leipzig
    Alter
    60
    Beiträge
    25
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verpackung benachteiligt alte und behinderte Menschen!

    Hallo Thomas,
    es mag etwas herablassend klingen, aber wozu gibt es Hilfsmittel? Wie Messer oder Schere, die der Mensch irgendwann mal erfunden hatte. Die offnen Packungen können doch in verschließbare Frischhalteboxen umgepackt werden.
    Gruß weidestern

  4. #4
    Registriert seit
    24.04.2007
    Beiträge
    137
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Verpackung benachteiligt alte und behinderte Menschen!

    Aber wenn man jetzt behindert ist und krumstehende Finger hat, oder älter und Gicht oder sonstiges in den Händen hat, kann man keine Schrere halten geschweigeden eine verschlossene Tupperdose öfnen und wenn, dann nur sehr mühsam. Ich denke es gibt heute genug Möglichkeiten seitens der Industrie, die Sachen einfacher zu gestalten.

  5. #5
    Registriert seit
    24.10.2007
    Ort
    Bei Dillingen a.d. Donbau
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verpackung benachteiligt alte und behinderte Menschen!

    Zu weidestern
    Wenn Du schon als "sogenannter Gesunder" Probleme hast, gewisse Verpackungen zu öffnen, was glaubst wie es dann für gehändikäpte Menschen ist.
    Das mit dem Messer ist ja ganz OK; Nur wird der dann dem entspechend Kraft aufwenden müssen um die Verpackung zu öffnen. Ob er Diese dann gezielt steuern kann, möchte ich bezweifeln, wenn sich schon gesunde Personen dabei öfters verletzen.
    Die Verpackungsingineure in der Industrie, sollten schon mehr auch an schwächere Personen beiIhren Planungen denken. Bestes Beispiel sieht man doch bei den Gerauchsanweisungen von technischen Geräten, da haben ja oft Fachleute ein Problem mit dem Verstehen des geschriebenen.
    Da muß ich Basti ganz recht geben in Bezug auf die Möglichkeiten in der Industrie, daß man vieles einfacher machen könnte.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wie heisst die Verpackung von den Pringels Stapelchips
    Von Chips im Forum Süßwarenherstellung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2013, 16:54
  2. Stollen schwitzen in der Verpackung
    Von Backinator im Forum Backwarenherstellung allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 22:41
  3. Alte Backwaren verarbeiten!?
    Von NRW_Bäcker im Forum Professionelle Backrezepte - gewerbliche Backrezepte für große Mengen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.12.2008, 02:41
  4. Alte Nutzungsbedingungen gültig bis 09.01.2011
    Von Thomas Christensen im Forum Über die Anzeigen-Verwaltung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 00:46
  5. Der gute alte Holzkohlengriller in der Gastronomie
    Von cwdpeter im Forum Gastronomiebedarf Gastronomietechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2006, 11:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •