Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Verkauf von Nahrungsergänzungen

  1. #1
    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Verkauf von Nahrungsergänzungen

    Hallo,

    ich möchte Nahrungsergänzungmittel wie Eiweisspulver, L-Carnitin-Produkte etc... anbieten. Welche Art von Gewerbeschein benötige ich? Bzw. darf ich diese Produkte mit einem normalen Handelsgewerbe verkaufen, da sie ja zu Lebensmitteln zählen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe...!


    Grüsse,
    J. Wako

  2. #2
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    48
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verkauf von Nahrungsergänzungen

    Soso,
    du möchtest also Nahrungsergänzungsmittel die zu Lebensmitteln gehören verkaufen.
    Warum sind es dann Nems und keine LBM?

  3. #3
    Registriert seit
    04.04.2008
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verkauf von Nahrungsergänzungen

    Also es auf den Verpackungen steht drauf das es sich bei dem Produkt um Nahrungsergänzungsmittel handelt...
    Doch ein bekannter sagte mir, ich dürfte damit nicht ohne weiteres handeln, da jedes Nahrungsergänzungsmittel zur Lebensmittelkategorie gehört (wegen Verfallsdatum) und ich die nicht mit einem normalen Gewerbeschein verkaufen dürfte. Deshalb wollte ich mich erkundigen, ob er Recht hat, und was ich benötige, oder ob ich sie so gewerblich verkaufen darf.

    Grüsse,
    JaWo

  4. #4
    Registriert seit
    17.04.2008
    Beiträge
    48
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verkauf von Nahrungsergänzungen

    Nem´s befinden sich meistens im Graubereich zwischen LBM und Arzeneimittel. Du bist als Inverkehrbringer verantwortlich. (Alle zugelassen, health Claims i.O.?,...) Ohne das Produkt gesehen zu haben, ist meiner Meinung nach eine Aussage zu deiner Frage nicht möglich!

  5. #5
    Registriert seit
    02.08.2012
    Ort
    berlin
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verkauf von Nahrungsergänzungen

    Ich denke auch, dass man das ohne jegliches Wissen nicht einfach vertreiben kann! Ich bestelle z.B. auch des Öfteren bei einem Nahrungsergänzungsvertrie bler Proteine, Aminos usw. (hier nu3.de/ mehr Infos) Dort erhält man, je nach Wunsch, eine spezielle Expertenberatung über die einzelnen Produkte, da diese ja teilweise auch aus gesundheitlichen Gründen nachgefragt werden! Daher kann ich mir das irgendwie nicht vorstellen!
    Geändert von Thomas Christensen (10.08.2012 um 15:02 Uhr) Grund: Link deaktiviert
    Ehre, wem Ehre gebührt!

  6. #6
    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    6
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verkauf von Nahrungsergänzungen

    Hallo zusammen,
    für den Verkauf von Nahrungsergänzungsmittel brauchst du einen Sachkundenachweis für Drogen. Die kann man meines Wissens nach in bei der IHK machen. Drogisten benötigen diesen um Nahrungsergänzungsmitteln in den Drogerien verkaufen zu dürfen. Der Gewerbeschein alleine reicht dafür nicht aus. Daher liebe noch mal bei der IHK nachfragen.
    Viele Grüße

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwierigkeit beim Verkauf eines Gastronomieobjekts
    Von Billys im Forum Gastronomie Intern
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 14:14
  2. alleinstellung bei Verkauf von Wasser als Hausmarke in Quellwasserqualität
    Von Andreasrieck im Forum Gastronomiebedarf Gastronomietechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.01.2012, 11:42
  3. Mobiler Verkauf von Quarkböllchen und Donuts- HILFE
    Von Noordwolde im Forum Existenzgründung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 12:00
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.07.2007, 10:21
  5. Verkauf von Haslenüssen in grossen Mengen
    Von AyTic im Forum Wareneinkauf
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2005, 02:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •